Der Grundstein für den Bau des MLP Poznań West Parks wurde gelegt

2019-05-27

83.000 m2 – dies ist die vorgesehene Fläche des in der Wielkopolska-Region neu geschaffenen MLP Poznań West Logistik-Centers. Die feierliche Grundsteinlegung für den Bau des Parks fand am letzten Freitag in Dąbrówka bei Poznań auf der Baustelle. An der Zeremonie nahm u.a. Herr Dariusz Lipiński, stellvertretender Geschäftsführer der InPost SA teil, die Mieter der ersten Anlage sein wird. Für InPost werden auf dem Gelände von MLP Poznań West eine Paketumschlagstelle und ein Lagerhaus mit der Fläche von 8.500 m2 entstehen. Generalunternehmer des Bauvorhabens wurde die Firma W.P.I.P.


Im Bild von links: Dariusz Lipiński, stellvertretender Geschäftsführer für operationelle Angelegenheiten der Firma InPost, Radosław T.Krochta, Geschäftsführer und Generaldirektor der MLP Group und Janusz Signetzki, stellvertretender Geschäftsführer von W.P.I.P.

Der Bau des MLP Poznań West Logistik-Centers schreitet voran. Am vergangenen Freitag wurde feierlich der Grundstein für den Bau gelegt. Die vorgesehene Fläche der Lagerhaus-Objekte auf dem Gelände des Parks wird 83 Tsd. m2 betragen. Zurzeit entsteht das erste, für die Firma InPost bestimmte Objekt, dessen erste Inbetriebnahme im dritten Vierteljahr dieses Jahres geplant ist. Der Logistik-Betreiber mietete 8,5 Tsd. m2 Fläche, die mit den modernsten Geräten aus dem Bereich der Logistik-Technologien ausgestattet wird. In der Anlage wird sich u.a. das Lagerhaus des Cross-Dock-Typs befinden,
wodurch das effiziente Umladen und das Komplettieren von Sendungen ermöglicht werden, sowie moderne Büro- und Aufenthaltsflächen.

An der feierlichen Zeremonie nahmen Vertreter des Investors, des Generalunternehmers und der Selbstverwaltungsbehörden teil. Die Firma MLP Group, die Eigentümer des Poznań West Parks ist, wurde vom Vorsitzenden der Geschäftsführung und Generaldirektor Radosław T. Krochta vertreten, und die Firma InPost – Dariusz Lipiński, stellvertretender Geschäftsführer für operationelle Angelegenheiten. Im Namen der Firma W.P.I.P., die die Funktion des Generalunternehmens übernahm, beehrte der stellvertretende Geschäftsführer Janusz Signetzki die feierliche Zeremonie. Die örtliche Selbstverwaltung wurde hingegen vom stellvertretenden Posener Landrat Tomasz Łubiński und dem Vorsteher der Gemeinde Dopiewo Adrian Napierała vertreten.





Wróć

Ta strona używa cookies! Jeżeli nie zgadzasz się na zapisywanie naszych cookies, to wyłącz obsługę cookies w swojej przeglądarce lub opuść stronę. Kliknij aby ukryć tą informację x