Modernisierung und Erweiterung des Betriebs Stadler Środa hat bereits begonnen

2019-04-23

Es wird ein Bauvorhaben für ca. 65 Mio. Zloty. In Środa Wielkopolska sind Arbeiten im Gange, die eine Erweiterung des Produktionsbetriebs Stadler Środa Sp. z.o.o. samt Umbau der bestehenden Verwaltungs- und Sozialräume und der Begleitinfrastruktur zum Ziel haben. Generalunternehmen für diesen Bauvorhaben ist die Firma W.P.I.P. aus Swarzędz.

Im Betrieb Stadler Środa, welcher der Stadler Gruppe angehört – dem führenden Hersteller moderner Schienenfahrzeuge, werden Stahlkästen zum Bau von Straßenbahnen hergestellt. Angesichts der dynamischen Entwicklung des Unternehmens wurde die Entscheidung getroffen, den Betrieb zu erweitern. Investitionsarbeiten setzen die Vergrößerung der bestehenden Produktionshalle um mehr als 19.000 m2 voraus.

Folgende Bauten werden errichtet: eine neue Halle auf der Basis der Stahlbeton-Stahl-Mischkonstruktion, mit Sandwichplatten bebaut, ein Verwaltungs- und Büroteil in der Stahlbetonkonstruktion und ein Pförtnerhaus, in Stahlkonstruktion vorgefertigt.  Modernisiert wird auch das Gebäude des bestehenden, gemauerten Pförtnerhauses, das zu einem Wasserpumpenwerk umfunktioniert wird. Kosten des Bauvorhabens belaufen sich auf ca. 65 Mio. Zloty.

Stadler Środa beschäftigt zurzeit rund 250 Personen. Im Zusammenhang mit der Erweiterung und der Modernisierung des Betriebs in Środa Wielkopolska, die im Dezember dieses Jahres abgeschlossen werden sollen, wird die Schaffung weiterer, attraktiver Arbeitsplätze geplant.  

Wróć

Ta strona używa cookies! Jeżeli nie zgadzasz się na zapisywanie naszych cookies, to wyłącz obsługę cookies w swojej przeglądarce lub opuść stronę. Kliknij aby ukryć tą informację x